TSC = Training I Seminare I Coaching und Beratung von Tobias Schäfer

SuperVision pädagogische Fachkräfte

Mir ist es ein Herzensanliegen, pädagogische Fachkräfte in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen und für eine für alle Seiten bereichernde und kooperative Arbeit zu erreichen.

Dies geschieht durch meine Art der SuperVision für pädagogische Fachkräfte:

zielorientiert => Was ist Ihr Ziel und das Ziel Ihres Arbeitgebers in der pädagogischen Arbeit und wie wird das täglich erreicht, der Weg dahin gelebt und umgesetzt? Wir entwickeln gemeinsam einen Weg, um wieder fokussiert und motiviert das Ziel in den Blick zu rücken und gemeinsam zu erreichen.

lösungsorientiert => Probleme sind Lösungen, doch vielleicht zur falschen Zeit und/oder am falschen Ort bzw. im falschen Kontext. Ich helfe den Mitarbeitenden, aus den Problemen fokussierte und zielorientierte Lösungen zu finden und an den Herausforderungen zu wachsen.

ressourcenorientiert => Ressourcen sind vorhanden! Doch im Laufe der Zeit sind die Ressourcen verschütt gegangen und vom alltäglichen Wahnsinn oder der Alltagsroutine überdeckt worden. Ich helfe mit, die Ressourcen wieder an die Oberfläche zu befördern, damit jeder weiß, was er/sie selber kann und wo im Team er/sie seine Stärken/Ressourcen einbringen kann und seinen Platz hat.

Im Ergebnis führen meine Coachings/Beratungen/SuperVisionen im Einzel- oder Gruppenkontext zu mehr Qualität der Arbeit und zu mehr Wohlbefinden bei den Meistern des Umgangs mit Kinder, Jugendlichen und deren Eltern (Sozial-/Pädagogen).

Sprechen Sie mich an, gerne komme ich in Ihre Räumlichkeiten und schaue von außen auf Ihr System oder Sie besuchen mich mit Ihrem Team in meinen lichtdurchfluteten Räumen in historischem Ambiente.

 Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme unter:
kontakt@tobias-schaefer-coaching.de

Vielen Dank und bis bald!

Zu meiner Person:

Ich bin beruflich in der öffentlichen Verwaltung großgeworden. Nach meinem anschließenden Theologiestudium war ich 5 Jahre in der kirchlichen Kinder- & Jugendarbeit aktiv, bevor ich mich 2012 entschlossen habe in den sozialen Bereich, der Sozialpädagogischen Familienhilfe, zu wechseln. Nach Stationen im Bereich Jobcoaching, stationärer Jugendhilfe,Psychologischer Beratungsstelle und einem Aufbaustudium der sozialen Arbeit im interkulturellen Kontext, bin ich nun selbständig mit Trainings I Seminaren & SuperVisionen I Coachings unterwegs.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in Gruppen- & Einzellehrsupervisionen biete ich nun anderen pädagogischen Fachkräften SuperVision an, um meiner Leidenschaft nachzukommen, der Unterstützung von Pädagogen in ihrer täglichen wertvollen Arbeit.

Familie und auch die „Ersatzfamilie“ im stationären Kontext haben eine enorme Bedeutung für die Zukunft unserer Gesellschaft. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, die Menschen zu unterstützen, die mit Familie und einzelnen Familienmitgliedern arbeiten. Denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Reflexion und Neuausrichtung auf das Wesentliche und Wichtige in der pädagogischen Arbeit und im Alltag oft zu kurz kommt. Das ist normal und nur dann negativ, wenn es nicht auffällt und jeder/jede Einzelne nicht gegensteuert. Als Team sind Sie aufeinander angewiesen und im optimalen Fall funktioniert die gemeinsam Arbeit reibungslos.

Ich möchte Sie dabei unterstützen, wieder das Wesentliche und Wichtige in den Blick zu bekommen, dass die gemeinsame Arbeit reibungslos funktioniert oder weiter gestärkt wird.

Neben meinen Bachelor-Abschlüssen in Theologie und Sozialer Arbeit habe ich mich zertifiziert weitergebildet in Erlebnispädagogik, systemintegrativer Beratung & Coaching. Seit 2012 nehme ich regelmäßig Einzellehrsupervision wahr und reflektiere regelmäßig meine Erfahrung als Supervisor, Sozialpädagoge, Familienvater, -coach & -berater.